agapeo4.jpg

Beratungseinsätze: alles, was Sie wissen sollten.

 

Jeder Pflegebedürftige hat seit dem 1. Januar 2009 Anspruch auf eine sogenannte Pflegeberatung durch die Pflegekassen oder geeignete Beauftragte wie zum Beispiel unser Team von der AGAPEO. Damit sollen Eltern und Angehörige behinderter oder kranker Kinder umfassend bei der Auswahl und Inanspruchnahme notwendiger Hilfe- und Pflegeleistungen unterstützt werden. Die Pflegeberatung soll damit ein selbstbestimmtes Leben für den Pflegebedürftigen erleichtern.

Wir führen die Pflegeberatung durch ausgebildete Pflegeberater durch, die die ganze Bandbreite der pflegerischen und rechtlichen Möglichkeiten kennen. Wir erfassen und analysieren zunächst den Hilfebedarf und erstellen dann einen individuellen Versorgungsplan für Sie. Dieser umfasst die erforderlichen Sozialleistungen sowie alle gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen. Bereits erstellte Betreuungspläne überwachen wir und passen sie an die aktuelle Entwicklung an.

Die Pflegeberatung ist unabhängig und ganz auf Sie zugeschnitten. Wir kommen dazu gerne zu Ihnen nach Hause und ermitteln ein ganzheitliches Bild, das Ihrem Kind, Ihnen und der familiären Situation gerecht wird. Wie die Pflegeberatung genau abläuft, regelt das Gesetz. Es sieht zum Beispiel die Erfassung und Bewertung des Hilfsbedarfs, das Erstellen eines individuellen Serviceplans, die Umsetzung, Überwachung, Anpassung und Auswertung des Prozesses aus der Sicht aller Beteiligten vor.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unser hochwertiges Pflegeangebot Ihnen und Ihrem Kind eröffnet. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.