bayern best 50 preistraeger 2017

 

Die schönsten Wochen des Jahres können ganz schön stressig sein, wenn Ihr Kind Pflege braucht. Dabei tut es der ganzen Familie so richtig gut, wenn alle zusammen einmal wegfahren – auf den Bauernhof, in die Berge oder ans Meer. Sie brauchen in dieser Zeit nicht auf qualifizierte Betreuungsleistungen durch unsere Pflegerinnen und Pfleger zu verzichten oder umgekehrt zu Hause zu bleiben: Wir sind auch im Urlaub gerne für Sie da und begleiten Sie in die Ferien.

Sprechen Sie doch im Vorfeld mit uns über Ihre Urlaubspläne, damit wir Ihnen Empfehlungen zu Ort und Zeit aussprechen können: Aus unserer Erfahrung heraus können wir da wichtige Hinweise geben. Wir klären auch die Pflegemöglichkeiten vor Ort und stimmen diese mit unseren Behandlungs- und Pflegeansätzen ab. Transport, Essen, Klima, Pflegeeinrichtungen: All das können wir im Vorfeld klären und auf diese Weise dafür sorgen, dass der Urlaub auch tatsächlich eine entspannte Zeit wird – für Ihr Kind, für die Geschwister und Ihre Partnerin oder Ihren Partner.

Wenn Sie es wünschen, begleitet Sie ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin aus der Bezugspflege in die Ferien. Das ist eine Persönlichkeit, die Ihnen und Ihrem Kind vertraut ist und mit der Sie auch den Alltag teilen. Sie bringt pflegerische Kompetenz und herzliche Vertrautheit mit in Ihren Urlaub – sodass diese Ferien zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ihre ganze Familie werden.

Sie möchten endlich mal wieder mit der ganzen Familie verreisen? Dann helfen wir gerne bei der pflegerischen Planung oder schicken Ihre Fachkraft mit. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.

 

Der Besuch von Kindergarten, SVE und Schule kann für Kinder mit besonderen Pflegebedürfnissen schnell zur unüberwindlichen Hürde werden. Dabei sind der Kontakt zu Gleichaltrigen und die Tagesstruktur gerade jetzt besonders wichtig. Die meisten Lehrer und Erzieher sind deshalb sehr bemüht, chronisch kranken Kindern die reibungslose Integration in die Gruppe zu ermöglichen. Das kann manchmal schwierig sein, weil entscheidendes Wissen über die Krankheit fehlt oder organisatorische und logistische Herausforderungen zu bewältigen sind – vom Einsatz eines Beatmungsgerätes bis zur möglicherweise erforderlichen Hilfe beim Schreiben und Lesen.

Unabhängig vom Unterstützungsbedarf, den Ihr Sohn oder Ihre Tochter hat: Wir machen alles machbar, was möglich ist. Wir betreuen beatmungspflichtige Kinder ebenso wie Kinder, die nur bei “außerplanmäßigen” Aktivitäten wie Ausflügen oder Aufenthalten im Landschulheim pflegerische Hilfe benötigen. Wir geben Medikamente und helfen bei den Mahlzeiten. Wir sprechen mit den Pädagogen und Betreuern über die speziellen Bedürfnisse Ihres Kindes. So helfen wir mit, dass Ihr Kind Verständnis und Unterstützung erfährt und einen stabilen Alltag gestalten kann.

Erfolgreicher Besuch von Kindergaten, SVE und Schule bei Krankheit, nach einem Unfall oder bei einer Behinderung ist möglich – es kommt dabei jedoch zum einen auf eine hervorragende mobile Betreuung an, die die besonderen Umständen unterwegs berücksichtigt. Andererseits geht es um die Gestaltung der Beziehungsdimension, bei der Vertrauen und Offenheit gefragt sind – und an dem alle gemeinsam wachsen können: Kinder, Eltern, Mitschüler und Lehrer. Dazu tragen wir gerne bei.

Stehen bei Ihrem Kind die Einschulung oder die Rückkehr zur Schule an? Oder soll es den Kindergarten oder die SVE besuchen?

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unser hochwertiges Pflegeangebot Ihnen und Ihrem Kind eröffnet. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.

 

Wohl kaum jemand kann sich vorstellen, was die Diagnose einer unheilbaren Krankheit oder Behinderung eines eigenen Kindes bedeutet. Wir sind in dieser schwierigen, herausfordernden Zeit für Sie, Ihr Kind und seine Geschwister da. Mit einem familienorientierten Pflegekonzept wollen wir Ihnen dabei helfen, sowohl Ihr Kind bestmöglich zu versorgen, als auch Ihre eigenen Bedürfnisse nach Trost und Unterstützung zu erfüllen.

Die Zeit der Krankheit kann sich über Wochen, Monate oder gar Jahre hinziehen – und vom Zeitpunkt der Diagnose an ist nichts mehr, wie es war. Kommen Sie am besten umgehend zu uns, wir begleiten Sie vom ersten Moment an. Dazu gehört das offene, unterstützende Gespräch, die Analyse Ihrer individuellen familiären Situation, die Besprechung des Behandlungsplans, die Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Therapeuten und die Unterstützung bei der Abwicklung von Formalien mit Kranken- und Pflegekassen.

Bei der Pflege eines unheilbar kranken Kindes kann es unendlich schwere Zeiten geben – Sie sind damit nicht allein. Auf Wunsch übernehmen wir für Sie auch 24 Stunden lang die Versorgung und Begleitung Ihres Kindes, damit Sie zwischendurch neue Kräfte sammeln und Zeit für Ihren Partner oder die Geschwister finden können. Den pflegerischen Tagesablauf richten wir zunächst natürlich an den medizinischen Notwendigkeiten, dann aber konsequent an Ihren Wünschen und Bedürfnissen aus. Die Pflege übernehmen ausschließlich examinierte Pflegefachkräfte, die Erfahrung in der Pflege schwer kranker Kinder und Weiterbildungen in der Intensivmedizin, Kinderpalliativpflege oder Onkologie absolviert haben.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unser hochwertiges Pflegeangebot Ihnen und Ihrem Kind eröffnet. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.

 

Die „Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson“, wie es im Amtsdeutsch heißt, ist eine Pflichtleistung der Pflegeversicherung und steht Ihnen zu, wenn Sie Ihr Kind mindestens ein halbes Jahr lang gepflegt und hierfür Pflegegeld aus der Pflegeversicherung erhalten haben. Diese Leistung greift, wenn Sie beruflich oder krankheitsbedingt verhindert sind oder einfach mal ausruhen wollen. Sie wird für längstens 28 Tage im Jahr oder bis zum maximalen Gesamtbetrag von 1.550,00 Euro gewährt. Sie können die Pflege entweder durch eine Ihnen nahestehende Person durchführen lassen oder zum Beispiel uns als Fach-Kinderpflegedienst beauftragen. Ausnahmeregeln gelten für nahe Verwandte, die bei Ihnen im Haushalt leben.

Es besteht übrigens auch die Möglichkeit, die Leistung stunden- oder tageweise in Anspruch zu nehmen. Die Verhinderungspflege kann außerdem grundsätzlich in Form einer Kurzzeitpflege, auch teil- oder nachstationär, ausgeführt werden – was direkt nach einem Klinikaufenthalt eine sehr gute Möglichkeit der Unterstützung sein kann.

Unabhängig davon, in welcher Form Sie die Verhinderungspflege nutzen: Sie haben gleichzeitig Anspruch auf die Hälfte des üblichen Pflegegeldes. Wenn Ihnen die Fülle der Möglichkeiten jetzt verwirrend vorkommt, so haben Sie keine Sorge: Wir informieren Sie gerne zu allen Möglichkeiten, die Ihnen im Rahmen der Verhinderungspflege offen stehen. Wir beraten Sie auch im Umgang mit der Pflegekasse und zur rechtzeitigen Absprache der Finanzierungsübernahme, damit Sie alle Ansprüche realisieren können.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unser hochwertiges Pflegeangebot Ihnen und Ihrem Kind eröffnet. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.

 

Als Eltern von Frühgeborenen kämpfen Sie mit Ängsten und Belastungen und fragen sich: Wird unser Kind gesund? Fast jedes zehnte Baby kommt in Deutschland zu früh zur Welt. Die gute Nachricht ist, dass sich die Überlebenschancen von Frühchen durch den Fortschritt der Medizin in den letzten Jahren drastisch verbessert haben. Dennoch brauchen sie längere Zeit intensive Pflege und genaue Beobachtung. Die gute weitere Entwicklung wird vor allem durch die Nähe und den Körperkontakt zu Mama und Papa gefördert. Immer mehr Eltern wollen deshalb ihr Kind möglichst schnell zu sich nach Hause holen – wir machen das mit der entsprechenden fachpflegerischen Unterstützung möglich.

In dieser schwierigen Zeit sind wir ganz für Sie und Ihr Kleines da. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und begleiten Sie zuverlässig bei den nächsten Schritten in Abstimmung mit Ihrem Haus- oder Kinderarzt und den behandelnden Ärzten im Krankenhaus. Unsere ausgebildeten Experten setzen alle notwendigen Maßnahmen zur Beatmung, Ernährung und Schmerztherapie Ihres Kindes bei Ihnen zu Hause um.

Zu Beginn der Pflege führen wir intensive Gespräche mit Ihnen, um Sie und Ihre Familie genauer kennenzulernen und Ihre Bedürfnisse und Wünsche aufzunehmen. Denn wir möchten unsere Hilfe genau auf Sie zuschneiden und Ihnen dabei helfen, aus der Fülle der angebotenen Möglichkeiten aufeinander abgestimmte Maßnahmen auszuwählen und umzusetzen.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unser hochwertiges Pflegeangebot Ihnen und Ihrem Kind eröffnet. Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns hier.